OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Presse

Neue Westfälische 18.08.2013

„Dass die Königin der Blumen auch Gaumenfreuden bereiten kann, zeigt Motedayen Schirin. Sie verkauft Gebäck aus Rosenwasser. „Wir backen nur nach alten persischen Rezepten“, erklärt die Konditorin. Dazu gehört nach altem Brauch neben Gewürzen wie Kardamom, Zimt, Nelke, Muskat oder Ingwer auch Rosenwasser.

Verzichtet wird dabei fast vollständig auf Fett, Mehl und Zucker. Zusammen mit einem persischen schwarzen Tee seien die Kekse ein „wunderbares Geschmackserlebnis“, sagt Schirin, die das Gebäck in ihrer persischen Feinbäckerei in Dortmund anbietet.
Für Emmi Borgmann und ihre vier Freundinnen ist das Rosenerlebnis in Gütersloh schon am Samstag wieder beendet. Mit dem Zug fahren sie gemeinsam ins Ammerland zurück – mit Rosen im Gepäck.“

Link zum Artikel:  Neue Westfälische – Im Namen der Rose


RP Online 22.07.2013

„Feines Gebäck mit Rosenwasser gab es am Stand von Schirin Motedayen zum Probieren und Kaufen. „Ich backe nach uralten persischen Rezepten. Das Gebäck enthält kaum Zucker, wenig Fett, dafür aber ganz viele Gewürze.““

Link zum Artikel:  Dormagen: Pflanzen-Liebhaber auf Raritäten-Jagd


NRW Bank – Kunstkalender 2009

„Das mittlerweile begehrte Gebäck – fast ganz ohne Zucker und Fett – entspricht auch dem Trend von gesunder und bewusster Ernährung. Deshalb werden Schirin
Motedayens Ideen von der zukünftigen Geschäftsentwicklung der persischen
Bäckerei in Dortmund sicher nicht nur Visionen bleiben!“

Link zum Kalender:  NRW Bank – Kunstkalender 2009


DGB Bildungswerk 6.12.2007

„Die Gewürze riechen ungewöhnlich, das Backwerk sieht so gar nicht heimisch aus und die Innenausstattung des kleinen Ladens ist viel zu individuell, als das es unpersönlich werden könnte. Ferdos Schirin Motedayen bietet dem Besuch dann auch als erstes Tee und einen Teller mit ausgewähltem Naschzeug an, das ist so Tradition, das macht man so. “

Link zum Artikel:  Migration Online – Porträt Ferdos Schirin Motedayen